§ 1. Vorläufige Bestimmungen

Der LiderWood-Onlineshop ist unter folgender Internetadresse zu finden liderwood.pl/sklep, von einem Unternehmen durchgeführt wird LiderWood Daniel Miąskowski Sp. K., eingetragen im Nationalen Gerichtsregister unter der Nummer KRS 0001086042, NIP 9581672650 , REGON 363962812.

§ 2. Definitionen

Verbraucher – eine natürliche Person, die mit dem Verkäufer im Rahmen des Shops einen Vertrag abschließt, dessen Gegenstand nicht unmittelbar mit ihrer wirtschaftlichen oder beruflichen Tätigkeit zusammenhängt.

Verkäufer – Unternehmen LiderWood Daniel Miąskowski Sp. K., eingetragen im Nationalen Gerichtsregister unter der Nummer KRS 0001086042, NIP 9581672650 , REGON 363962812.

Kunde – jedes Unternehmen, das über den Shop einkauft.

Unternehmer – eine natürliche Person, eine juristische Person und eine organisatorische Einheit, die keine juristische Person ist, der aber durch einen gesonderten Rechtsakt Rechtsfähigkeit verliehen wird, die ein Geschäft in eigenem Namen ausübt und den Shop nutzt.

Shop-Lager – den Ort, an dem die Produkte abgeholt werden, wenn die persönliche Abholung erfolgt. Adresse: Grunwaldzka 29, 84-230 Rumia.

Fernabsatzvertrag – ein Vertrag, der mit einem Kunden über ein organisiertes Fernabsatzsystem (innerhalb des Shops) ohne gleichzeitige physische Anwesenheit der Parteien unter ausschließlicher Verwendung eines oder mehrerer Fernkommunikationsmittel bis zum Vertragsabschluss geschlossen wird.

Verordnungen – diese Shop-Regeln.

Bestellung – Die Absichtserklärung des Kunden, die über das Bestellformular abgegeben wird und direkt auf den Abschluss eines Kaufvertrags über ein Produkt oder mehrere Produkte mit dem Verkäufer abzielt.

Bestellformular – ein interaktives Formular, das im Shop zur Verfügung steht und mit dem die Bestellung aufgegeben werden kann, insbesondere durch das Hinzufügen von Produkten zum Warenkorb und die Angabe der Bedingungen des Kaufvertrags, einschließlich der Liefer- und Zahlungsmodalitäten.

Korb – ein Element der Software des Shops, in dem die vom Kunden zum Kauf ausgewählten Produkte sichtbar sind und in dem die Bestelldaten, insbesondere die Menge der Produkte, festgelegt und geändert werden können.

Produkt – eine im Shop verfügbare bewegliche Sache/Dienstleistung, die Gegenstand eines Kaufvertrags zwischen dem Kunden und dem Verkäufer ist.

Kaufvertrag – der zwischen dem Kunden und dem Verkäufer über den Online-Shop abgeschlossene oder eingegangene Kaufvertrag über ein Produkt.

§ 3. Kontakt mit dem Shop

Die Adresse des Verkäufers: Grunwaldzka 29, 84-230 Rumia

Adresse des Lagers: Grunwaldzka 29, 84-230 Rumia

Adresse des Lagers: Grunwaldzka 35, 84-230 Rumia

E-Mail Adresse des Verkäufers: offer@liderwood.pl

Kontonummer des Verkäufers 32 1750 0012 0000 0000 3272 8685

Der Kunde kann mit dem Verkäufer unter den Adressen und Telefonnummern kommunizieren, die im Abschnitt Kontakt der Website angegeben sind, die unter https://liderwood.de/kontakt/.

§ 4. Technische Anforderungen

Für die Nutzung des Shops, einschließlich des Durchstöberns der Produktpalette des Shops und der Bestellung von Produkten, sind folgende Angaben erforderlich:

  1. ein Endgerät mit Internetzugang und einem Webbrowser
  2. ein aktives Konto für elektronische Post (E-Mail),
  3. Cookies aktiviert,,
  4. Kontakttelefonnummer.

§ 5. Allgemeine Informationen

  1.  Der Verkäufer haftet, soweit gesetzlich zulässig, nicht für Störungen, einschließlich Unterbrechungen des Betriebs des Shops, die durch höhere Gewalt, unbefugte Handlungen Dritter oder Unverträglichkeit des Shops mit der technischen Infrastruktur des Kunden verursacht werden.
  2. Um das Sortiment des Shops zu durchstöbern, ist es nicht erforderlich, ein Konto anzulegen. Die Bestellung von Produkten aus dem Sortiment des Shops durch den Kunden ist möglich, indem er die für die Ausführung der Bestellung erforderlichen Personen- und Adressdaten angibt.
  3. Ceny podane w Sklepie są podane w polskich złotych i są cenami brutto (uwzględniają podatek VAT).
  4. Der vom Kunden zu zahlende (endgültige) Betrag setzt sich aus dem Preis für das Produkt und den Lieferkosten (einschließlich Transport-, Liefer- und Postgebühren) zusammen, über die der Kunde auf den Seiten des Shops bei der Bestellung informiert wird, auch wenn er seinen Willen bekundet, durch einen Kaufvertrag gebunden zu sein.
  5. Wenn die Art des Vertragsgegenstandes es vernünftigerweise nicht erlaubt, den endgültigen Preis im Voraus zu berechnen, werden Informationen über die Art der Preisberechnung sowie über Transport-, Liefer-, Post- und andere Gebühren im Shop bereitgestellt.

§ 6. Regeln für die Erteilung eines Auftrags

Um eine Bestellung aufgeben zu können, sind folgende Angaben erforderlich:

  1. Öffnen Sie die Registerkarte "E-Shop" in der oberen Navigationsleiste der Website
  2. Wählen Sie die Produkte aus, indem Sie auf "Option auswählen" klicken. Falls das Produkt Varianten hat, wählen Sie die entsprechende Variante (Größe/Farbe/Länge) aus der Dropdown-Liste auf der Produktseite, ändern Sie die Menge entsprechend Ihren Anforderungen und klicken Sie dann auf die Schaltfläche "In den Warenkorb".
  3. Nachdem Sie zur Kasse gegangen sind, füllen Sie das Bestellformular aus, indem Sie die Daten des Empfängers der Bestellung und die Adresse, an die das Produkt geliefert werden soll, eingeben, die Versandart (Art der Lieferung des Produkts) auswählen und die Rechnungsdaten eingeben, falls sie von denen des Empfängers der Bestellung abweichen
  4. Bestätigen Sie Ihre Bestellung, indem Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen akzeptieren und dann auf die Schaltfläche "Kaufen und bezahlen" klicken.

Die Auftragsbestätigung und die Auftragsdokumente einschließlich der Rechnung werden auf elektronischem Wege an die im Formular angegebene E-Mail-Adresse des Kunden gesandt.

Wenn die Lieferart "Lieferung ohne Abladen" (§ 7 Punkt 1c.) gewählt wird, setzt sich der Verkäufer mit dem Kunden in Verbindung, um die Lieferbedingungen zu bestätigen.

§ 7. Angebotene Liefer- und Zahlungsarten

Der Kunde kann die folgenden Arten der Lieferung oder Abholung des bestellten Produkts nutzen:

  1. Persönliche Abholung - Abholung im Dealer's Warehouse möglich (Grunwaldzka 29, 84-230 Rumia). Die Produkte können auf Wunsch des Kunden verpackt werden.
  2. Paketzustellung durch Kurierdienste - die Zustellung erfolgt durch die üblichen Kurierdienste, d.h. DPD, InPost
  3. Lieferung ohne Abladen - Lieferungen, die durch eine Spedition oder durch den eigenen Transport des Verkäufers erfolgen. Das Abladen ist Sache des Kunden. Voraussetzung für die Nutzung dieser Methode ist, dass in der Nähe des Lieferortes des Kunden der Zugang zu einem LKW über 10t. möglich ist. Im Falle von Zugangsbeschränkungen ist der Kunde verpflichtet, den Verkäufer zu informieren. Die Lieferbedingungen werden dann individuell zwischen den Parteien vereinbart.

Die detaillierten Lieferbedingungen finden Sie auf der Unterseite Lieferbedingungen

Der Kunde kann die folgenden Zahlungsarten nutzen:

  1. Zahlung per Banküberweisung auf das Konto des Verkäufers (Kontonummer angegeben in Abs. 3 Kontakt zum Shop)
  2. Elektronische Zahlungen Przelewy24
  3. Nachnahme - bei der Lieferart Palettenlieferung ohne Entladung behält sich der Verkäufer das Recht vor, eine Vorauszahlung von bis zu 300 PLN auf ein Bankkonto zum Zweck der Erfüllung der Bestellung (für den Versand) zu leisten. Die Bestimmung der Vorauszahlung erfolgt per E-Mail oder Telefonkontakt nach der Bestellung im Online-Shop mit der gewählten Zahlungsart.
  4. Credit Agricole Ratenzahlung

Finden Sie heraus, wie einfach das ist:

  • Wählen Sie das gewünschte Produkt aus, wenn der Wert Ihres Warenkorbs mindestens 300 PLN beträgt, nutzen Sie die Ratenzahlung des Credit Agricole,
  • den Online-Antrag ausfüllen und auf eine Kreditentscheidung warten,
  • 1 PLN überweisen und ein Foto des Personalausweises beifügen (falls erforderlich)
  • Bestätigung des Vertragsabschlusses per SMS-Code,
  • Sie erhalten den Vertrag in Ihrem E-Mail-Posteingang und der Shop beginnt mit der Bearbeitung Ihrer Bestellung.

LiderWood Daniel Miąskowski Sp. K. erklärt, dass sie auf der Grundlage der mit der Credit Agricole Bank Polska S.A. geschlossenen Verträge befugt ist, faktische Handlungen im Zusammenhang mit dem Abschluss/der Änderung von Kreditverträgen für den Kauf von Waren und Dienstleistungen vorzunehmen.

IHRE BESTELLUNG

§ 8. Erfüllung des Kaufvertrags

 Der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer kommt zustande, nachdem der Kunde eine Bestellung über das Bestellformular im Online-Shop gemäß § 7 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgegeben hat.

Nach der Bestellung bestätigt der Verkäufer unverzüglich den Erhalt der Bestellung und nimmt sie gleichzeitig zur Ausführung an. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung und deren Annahme zur Bearbeitung erfolgt dadurch, dass der Verkäufer dem Kunden eine entsprechende E-Mail-Nachricht an die vom Kunden während des Bestellvorgangs angegebene E-Mail-Adresse sendet, die zumindest die Erklärungen des Verkäufers über den Eingang der Bestellung und deren Annahme zur Bearbeitung sowie die Bestätigung des Abschlusses des Kaufvertrags enthält. Mit dem Erhalt der oben genannten E-Mail-Nachricht durch den Kunden kommt der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und dem Verkäufer zustande.

Wählt der Kunde die Zahlung per Banküberweisung, elektronischer Zahlung oder Zahlungskarte, so ist er verpflichtet, die Zahlung innerhalb von 2 Kalendertagen nach Abschluss des Kaufvertrags zu leisten, andernfalls wird die Bestellung storniert.

Hat der Kunde eine andere Lieferart als die persönliche Abholung gewählt, wird das Produkt vom Verkäufer innerhalb der in seiner Beschreibung angegebenen Frist (vorbehaltlich Absatz 5 dieses Abschnitts) auf die vom Kunden bei der Bestellung gewählte Weise versandt.

Wenn Produkte mit unterschiedlichen Lieferzeiten bestellt werden, gilt das längste angegebene Datum als Liefertermin.

Der Beginn der Frist für die Lieferung des Produkts an den Kunden wird wie folgt berechnet:
Wenn der Kunde per Banküberweisung, elektronischer Zahlung oder Zahlungskarte zahlt - ab dem Datum der Gutschrift auf dem Bankkonto des Verkäufers.

Dostawa Produktu odbywa się na terenie Polski.

Die Lieferung des Produkts an den Kunden ist kostenpflichtig, sofern der Kaufvertrag nichts anderes vorsieht. Die Kosten für die Lieferung des Produkts (einschließlich Transport-, Liefer- und Postgebühren) werden dem Kunden auf den Webseiten des Online-Shops in der Zusammenfassung und während der Aufgabe der Bestellung angezeigt, auch im Moment der Willensbekundung des Kunden, durch den Kaufvertrag gebunden zu sein.

§ 9. Recht auf Widerruf

Der Verbraucher kann innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen vom Kaufvertrag zurücktreten.

Die in Absatz 1 genannte Frist beginnt mit der Übergabe des Produkts an den Verbraucher oder an eine vom Verbraucher benannte Person, die nicht der Beförderer ist, zu laufen.

Bei einem Vertrag, der mehrere Produkte umfasst, die getrennt, in Losen oder in Teilen geliefert werden, beginnt die in Absatz 1 genannte Frist mit der Lieferung des letzten Artikels, Loses oder Teils.

Der Verbraucher kann vom Vertrag zurücktreten, indem er eine Rücktrittserklärung an den Verkäufer sendet. Es genügt, wenn der Verbraucher die Erklärung vor Ablauf der Frist für den Rücktritt vom Vertrag absendet.

Die Erklärung kann per Post oder auf elektronischem Wege an die E-Mail-Adresse des Verkäufers oder über die Website des Verkäufers - die Kontaktdaten des Verkäufers sind in § 3 aufgeführt - übermittelt werden. Die Erklärung kann auch auf einem Formular abgegeben werden, dessen Muster als Anlage 1 zu diesen Geschäftsbedingungen und als Anlage zum Gesetz vom 30. Mai 2014 über die Rechte der Verbraucher beigefügt ist, was jedoch nicht zwingend erforderlich ist.

Auswirkungen des Rücktritts vom Abkommen:

Im Falle des Rücktritts von einem Fernabsatzvertrag gilt der Vertrag als nicht zustande gekommen.

Im Falle des Rücktritts vom Vertrag hat der Verkäufer dem Verbraucher unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen nach Eingang der Rücktrittserklärung des Verbrauchers, alle vom Verbraucher geleisteten Zahlungen, einschließlich der Kosten für die Lieferung der Ware, zurückzuzahlen, mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich aus der vom Verbraucher gewählten anderen Art der Lieferung als der vom Verkäufer angebotenen günstigsten Standardlieferung ergeben.

Für diese Rückzahlung verwendet der Verkäufer dasselbe Zahlungsmittel, das der Verbraucher bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Verbraucher wurde ausdrücklich eine andere Art der Rückzahlung vereinbart, die für den Verbraucher keine zusätzlichen Kosten verursacht.

Der Verkäufer kann die Erstattung zurückhalten, bis er das Produkt zurückerhalten hat.

Der Verbraucher hat die Waren unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag, an dem er den Verkäufer über den Widerruf des Vertrags unterrichtet hat, an die in diesen Geschäftsbedingungen angegebene Adresse des Lagers zurückzusenden. Die Frist ist gewahrt, wenn der Verbraucher das Produkt vor Ablauf der 14-Tage-Frist zurücksendet.

Der Verbraucher trägt die unmittelbaren Kosten der Rücksendung des Produkts, einschließlich der Kosten der Rücksendung des Produkts, wenn das Produkt aufgrund seiner Beschaffenheit nicht normal mit der Post zurückgesandt werden kann. Der Verbraucher ist auch für den ordnungsgemäßen Schutz der Ware für die Rücksendung verantwortlich. Im Falle einer Beschädigung der Ware aufgrund eines unzureichenden Schutzes kann der Verkäufer die Annahme der Rücksendung verweigern oder den Wert der Ware mindern.

Der Verbraucher haftet nur für die Wertminderung des Produkts, die sich aus der Nutzung des Produkts ergibt, die über das hinausgeht, was zur Feststellung der Art, der Eigenschaften und der Funktionsweise des Produkts erforderlich ist.

Das Widerrufsrecht bei einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag gilt nicht für den Verbraucher in Bezug auf den Vertrag, dessen Leistungsgegenstand eine nicht vorgefertigte Sache ist, die nach den Spezifikationen des Verbrauchers angefertigt wird oder die zur Erfüllung seiner individuellen Bedürfnisse dient, darunter unter anderem Schneidebretter, wie sie zwischen dem Verkäufer und dem Kunden für die Erbringung von Dienstleistungen vereinbart wurden, wenn der Verkäufer die Dienstleistung mit der ausdrücklichen Zustimmung des Verbrauchers vollständig erbracht hat, der vor Beginn der Leistung darüber belehrt wurde, dass er nach der Leistung des Verkäufers das Recht auf Widerruf des Vertrags verliert.

§ 10. Reklamation und Garantie

  1. Der Kaufvertrag bezieht sich auf neue Produkte.
  2. Der Verkäufer ist verpflichtet, dem Kunden eine mangelfreie Sache zu liefern.
  3.  Im Falle eines Mangels an der vom Verkäufer gekauften Ware hat der Kunde das Recht, eine Reklamation auf der Grundlage der Garantiebestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches zu erheben.
  4. Als Mängel gelten nicht: geringfügige Mängel in Form von Kratzern, Abschürfungen, an den Elementen der Produkte, die sich aus der Lagerung, der Montage, der Verpackung oder dem Transport ergeben, geringfügige Unterschiede in den Farben der Platten, insbesondere wenn sie in größeren Abständen separat bestellt werden
  5. Reklamationen müssen schriftlich oder per E-Mail an die in diesen Geschäftsbedingungen angegebenen Adressen des Verkäufers gerichtet werden.
  6. Es ist ratsam, in der Reklamation unter anderem eine kurze Beschreibung des Mangels, die Umstände (einschließlich des Datums), unter denen er aufgetreten ist, die Daten des Kunden, der die Reklamation eingereicht hat, und das Anliegen des Kunden im Zusammenhang mit dem Mangel an der Ware anzugeben.
  7. Waren, die im Rahmen des Reklamationsverfahrens zurückgeschickt werden, sollten an die in § 3 dieser Verordnung genannte Adresse des Lagers geschickt werden.
  8. Wird die Reklamation akzeptiert und die Ware an den Shop zurückgeschickt, werden die Versandkosten bis zu dem im Online-Shop zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Höchstbetrag erstattet, der dem Marktwert der Kurier- oder Speditionsdienste für den Transport der einzelnen Produkte entspricht.
  9. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die Ware zurückzusenden. Das Geschäft kann bei der Rücksendung der Ware behilflich sein, sobald die Bedingungen für die Annahme und Erteilung eines Abholauftrags erfüllt sind.

§ 11. Schlussbestimmungen

Umowy zawierane poprzez Sklep internetowy zawierane są w języku polskim.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, diese Bedingungen aus wichtigem Grund zu ändern, z.B.: Gesetzesänderungen, Änderungen der Zahlungs- und Lieferungsmodalitäten - soweit diese Änderungen die Anwendung der Bestimmungen dieser Bedingungen betreffen.

Für Angelegenheiten, die in diesen Bedingungen nicht geregelt sind, gelten die allgemein gültigen Bestimmungen des polnischen Rechts, insbesondere: Zivilgesetzbuch; Gesetz über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Wege; Gesetz über Verbraucherrechte, Gesetz über den Schutz personenbezogener Daten.